Jugend im Dialog – Austausch der Kulturen

Jugend-im-Dialog

Die Begegnungen der Schüler aus Iran und Deutschland findet statt im Rahmen des Projekts Jugend im Dialog – Austausch der Kulturen. Die Projekttätigkeit wird gefördert durch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland.

Im Rahmen dieses Projekts fanden gegenseitige Besuche von iranischen und deutschen Schülern und Jugendlichen im Gastland statt. Neben gemeinsamen Treffen wurden auch Praktika absolviert und ein Kindertheateraustausch gestaltet. Ergänzend fand ein iranisch-deutsches Lehrerseminar statt. Die Projekttätigkeit wurde gefördert durch das Auswärtige Amt. „Jugend im Dialog – Austausch der Kulturen“, so hieß das Austauschprojekt, das die Königin-Luise-Stiftung, eine Berliner UNESCO-Projekt-Schule, ins Leben gerufen hat. Ziel des Projektes ist der Abbau von Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus durch das Kennenlernen und Erfahren anderer Kulturen. Ein in Europa nahezu einzigartiges Projekt stellt dabei das Austauschprogramm mit der Islamischen Republik Iran dar.

Jugend-im-Dialog